WyberSpace

WyberSpace (http://wyberspace.net/index.php)
-   Lies mich ! (http://wyberspace.net/forumdisplay.php?f=62)
-   -   Ein ganzes Leben (http://wyberspace.net/showthread.php?t=142747)

H2O 10.06.17 22:21

Ein ganzes Leben
 
Von Robert seethaler hat mich sehr berührt. Ganz klar geschrieben, gut zu lesen, erst dachte ich ach nö kein Anfangjahrhundertroman, ich fand es dann aber sehr gelungen. Lgb

Hannah 11.06.17 12:17

Zitat:

Zitat von H2O (Beitrag 1840697)
Von Robert seethaler hat mich sehr berührt. Ganz klar geschrieben, gut zu lesen, erst dachte ich ach nö kein Anfangjahrhundertroman, ich fand es dann aber sehr gelungen. Lgb

Das kann ich bestätigen , habe das buch vor 1 jahr gelesen und es hat mir gut gefallen.
lg hannah

ike 12.06.17 12:34

Ich habe es auch gerade gelesen (Tipp meiner Buchhändlerin) und es wäre ein tolles Buch, wenn da nicht die biologischen Unmöglichkeiten gewesen wären: An der Baumgrenze eine umgefallene Buche, die nach Harz riecht und Schwalben die bei der ersten Schneeschmelze ihre Jungen füttern :wirr1:. Das hat es für mich leider verdorben. Schade. Ich mochte das Buch sonst wirklich gerne.

LG
Ike

QuintEssenz 12.06.17 23:36

Ike, hast Du Dich beim Autor beschwert? LG QuintE

ike 13.06.17 07:02

Zitat:

Zitat von QuintEssenz (Beitrag 1840945)
Ike, hast Du Dich beim Autor beschwert? LG QuintE

Ähm nein. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Meinst du, das wäre erwünscht?

Es hat mir tatsächlich das Buch verdorben, als wäre die Authentizität weg. Der hat da doch nicht gelebt. Ganz seltsam.

LG
Ike

QuintEssenz 13.06.17 19:02

Wäre eigentlich die Aufgabe des Lektors gewesen! Blöder Fehler. LG QuintE

H2O 15.06.17 23:52

Zitat:

Zitat von ike (Beitrag 1840954)
Zitat:

Zitat von QuintEssenz (Beitrag 1840945)
Ike, hast Du Dich beim Autor beschwert? LG QuintE

Ähm nein. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Meinst du, das wäre erwünscht?

Es hat mir tatsächlich das Buch verdorben, als wäre die Authentizität weg. Der hat da doch nicht gelebt. Ganz seltsam.

LG
Ike

Das stört mich in der Regel ehrlich nicht so... Ich hätte das hier jetzt nicht gemerkt, aber so Kleinigkeiten finde ich nicht so schlimm. Easteregging:zahn: Bei Gut gegen Nordwind zum Beispiel trennt sich Emmi binnen kurzem und ist flugs geschieden und man fragt sich, wo ist denn nur das Trennungsjahr geblieben??? Shakespeare hatte grauenhafte Geograophiekenntnisse wenn er zum Beispiel die Veroneser direkt von der Stadt aus ins Meer schickt.... mich stört das nicht wie gesagt. Ich finde das nur dann nervig, wenn es die Handlung unrealistisch macht, also wenn zum Beispiel ein Kommissar die Polizei nicht ruft oder wenn die Protagonisten einen offensichtlichen Ausweg nicht als solches erkennen (Timm Thaler - hallloooo... da bin ich gleich am Anfang des Buches drauf gekommen um das blöde Lachen zu wetten und überhaupt: Warum hat Jim Knopf, der sich mit Lukas in Mandala - immerhin im Buch nicht in China - befindet - keine Verständigungsprobleme?) Trotzdem ein Lektorfehler. lgb

ike 19.06.17 12:16

Zitat:

Zitat von H2O (Beitrag 1841453)
Zitat:

Zitat von ike (Beitrag 1840954)
Zitat:

Zitat von QuintEssenz (Beitrag 1840945)
Ike, hast Du Dich beim Autor beschwert? LG QuintE

Ähm nein. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Meinst du, das wäre erwünscht?

Es hat mir tatsächlich das Buch verdorben, als wäre die Authentizität weg. Der hat da doch nicht gelebt. Ganz seltsam.

LG
Ike

Das stört mich in der Regel ehrlich nicht so... Ich hätte das hier jetzt nicht gemerkt, aber so Kleinigkeiten finde ich nicht so schlimm. Easteregging:zahn: Bei Gut gegen Nordwind zum Beispiel trennt sich Emmi binnen kurzem und ist flugs geschieden und man fragt sich, wo ist denn nur das Trennungsjahr geblieben??? Shakespeare hatte grauenhafte Geograophiekenntnisse wenn er zum Beispiel die Veroneser direkt von der Stadt aus ins Meer schickt.... mich stört das nicht wie gesagt. Ich finde das nur dann nervig, wenn es die Handlung unrealistisch macht, also wenn zum Beispiel ein Kommissar die Polizei nicht ruft oder wenn die Protagonisten einen offensichtlichen Ausweg nicht als solches erkennen (Timm Thaler - hallloooo... da bin ich gleich am Anfang des Buches drauf gekommen um das blöde Lachen zu wetten und überhaupt: Warum hat Jim Knopf, der sich mit Lukas in Mandala - immerhin im Buch nicht in China - befindet - keine Verständigungsprobleme?) Trotzdem ein Lektorfehler. lgb

Sonst stört mich das auch nicht sonderlich. Aber es hat die Stimmung im Buch kaputt gemacht. Das waren so kleine Beigaben, die das ganze erlebbare gemacht hätten und die mich seltsamerweise völlig raus geholt haben aus der ansonsten nämlich wirklich gut erzählten Geschichte.

Beim Köln Tatort stört es mich übrigens auch überhaupt nicht, wenn sie von Rodenkirchen in die Innenstadt 2 Minuten brauchen oder zu Fuß von Kalk nach Ehrenfeld gehen (ich glaube nicht, dass Schenk das schafft). Aber bei so einem atmosphäriscen Buch eben doch.

LG
Ike

baerbel 20.06.17 13:45

Zitat:

Zitat von ike (Beitrag 1840839)
Ich habe es auch gerade gelesen (Tipp meiner Buchhändlerin) und es wäre ein tolles Buch, wenn da nicht die biologischen Unmöglichkeiten gewesen wären: An der Baumgrenze eine umgefallene Buche, die nach Harz riecht und Schwalben die bei der ersten Schneeschmelze ihre Jungen füttern :wirr1:. Das hat es für mich leider verdorben. Schade. Ich mochte das Buch sonst wirklich gerne.

LG
Ike


Hihi,
so ging es meiner Mutter mit dem Medicus, das stimmt auch einiges nicht (sagt sie und konnte es deswegen nicht fertig lesen).

Ich kann Dich verstehen. Hatte neulich eine Figur mit blonden Locken, die am Ende des Buches ploetzlich dunkelhaarig war, das geht nicht.

LG, Baerbel

Croco 24.06.17 03:21

Hab ich mir jetzt für den Urlaub gekauft und bin mal gespannt...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.